Inhalt

Ins Rathaus nur mit Termin

Datum: 01.12.2021

Seit 29. November wird der Zugang strikt kontrolliert / Stadtinformation und weitere Einrichtungen nur noch mit 2G

Die Stadt Hennigsdorf reagiert wie alle anderen Kommunen auch auf die Festlegungen der 2. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 23. November 2021 mit Handlungsvorgaben für das Arbeiten im Rathaus und den Schutz der Mitarbeitenden in den Außenstellen und kommunalen Einrichtungen. Außerdem hat das Land Brandenburg wegen der verschärften Lage die Corona-Verordnung nachgearbeitet. Demnach gilt auch in Hennigsdorf, dass der Besucherverkehr im Rathaus ab Montag, 29. November, bis auf Weiteres nur noch mit Termin möglich ist.  Diese können vorab online gebucht werden. Oder telefonisch unter der Telefonnummer 03302 8770. Der Einlass wird kontrolliert. Das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in allen Gemeinschaftsbereichen, darunter in Aufzügen oder Fluren, sowie während der gesamten Dauer eines Termins ist vorgeschrieben.

Die Stadtinformation im Rathaus kann nur noch mit 2G, also geimpft oder genesen, betreten werden, bleibt aber geöffnet. Das gilt auch im Stadtarchiv im Alten Rathaus von Hennigsdorf. Für die Stadtbibliothek bleibt der Zugang mit medizinischer Maske und nötigem Abstand, abhängig von der zulässigen Anzahl der Gäste in den Lesesälen, möglich. Die Stadtgeschichtliche Ausstellung im Alten Rathaus bleibt geöffnet. Besucher müssen aber geimpft oder genesen sein und dies nachweisen können. In allem kommunalen Einrichtungen werden entsprechende Hinweise angebracht. Besucher sollten diese Regeln bitte dringend beachten.

In Kitas und Schulen sind die gültigen Hygienepläne und Hinweise der Mitarbeitenden zu beachten und zu befolgen. 

Für Veranstaltungen der Stadt gilt konsequent die 2G-Regelung. Die Personendaten werden erfasst. Demnach müssen alle Gäste geimpft oder genesen sein. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mit negativem Antigen-Testnachweis nicht älter als 24 Stunden erhalten ebenso Zutritt. Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung möglich ist, müssen ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original und einen negativen Antigen-Testnachweis nicht älter als 24 Stunden bei sich führen und eine FFP-2-Maske tragen. PCR-Tests dürfen 48 Stunden alt sein. Wer diese Vorgaben nicht erfüllt, muss seine gekauften Tickets an den Vorverkaufsstellen zurückgeben. Zahlreiche Veranstaltungen werden inzwischen aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 abgesagt. Informationen gibt es dazu von den Veranstaltern. 

Außerdem stehen in Hennigsdorf folgende Teststellen zur Verfügung, die vom Landkreis Oberhavel beauftragt wurden:

  • Testzentrum Hennigsdorf, Postplatz 3a, www.testzentrum-hennigsdorf.de
  • Löwen-Apotheke, Rigaer Straße 30c
  • Alte Stahl Apotheke, Havelpassage 3
  • Veltener Straße 8 (am Hellweg-Baumarkt)

Hier finden Sie weitere Informationen zur aktuellen Lage im Landkreis Oberhavel.

Auch die Oberhavel Kliniken reagieren auf die steigenden Infektionszahlen und schränken die Besuchszeiten fast komplett ein. Alle Informationen finden Sie in der Pressemeldung der Klinik.


Weitere Veranstaltungen wegen Corona abgesagt

Hennigsdorf sagt nach Stopp des Weihnachtsmarktes das Konzert der Musikschule am 27. November ab - Aktuelle Entwicklung mit hohen Inzidenzen zwingt zu diesen Entscheidungen - PuR bietet Alternative an mehr