Inhalt

Weihnachtlicher Glanz über Hennigsdorf

Datum: 01.12.2022

Tannen stehen schon am Postplatz und in Nord - alles bereit für den glitzernden Markt vom 2. bis 4. Dezember 2022

Der Postplatz, der Dorfanger in Nieder Neuendorf, Hennigsdorf-Nord und einige Plätze sind bald geschmückt. Trotz aller Energieeinsparungen, die in diesem Winter nötig sind, soll der Hennigsdorfer Weihnachtsmarkt vom 2. bis 4. Dezember zu einem Höhepunkt in der dunklen Jahreszeit werden.

Dazu haben sich viele Händler, Kulturschaffende und Helferinnen und Helfer zusammengetan, um pünktlich zum zweiten Advent bereit zu sein – nicht zuletzt hat auch Weihnachtsmann Hu Ping Chen alle Vorbereitungen zum Fest pünktlich abgeschlossen. Da ist noch viel zu besorgen – das Rennmotorrad glänzt schon. Am 2. Dezember um 16 Uhr will Bürgermeister Thomas Günther das gemeinsame Warten auf das Weihnachtsfest feierlich einläuten. Und vielleicht hat auch er einen Wunsch, den er dem Weihnachtsmann zuflüstern kann.

Dann folgt bis zum Sonntagabend ein abwechslungsreiches Programm aus Tanz und Musik. Laufende Figuren, sogenannte Walkacts, wandeln zwischen den Gästen, um mit Witz und kleinen Frechheiten auch die letzten Weihnachtsmuffel zu überzeugen. Die Kinder-Rockband „Randale“ sorgt für ordentlich Rambazamba unterm Weihnachtsbaum (Freitag, 16.15 Uhr), das Schlager-Sternchen Lara (Freitag, 17.30 Uhr) und die Coverband Bos Taurus (Freitag, 19 Uhr) stimmen auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf die Adventszeit ein.


Am Sonnabend singt der Kammerchor Leo Wistuba um 11 Uhr die Müdigkeit weg, ehe Country-Musik mit den Silverwings ab 12 Uhr von der Bühne schallt. Nine Mond & Professor Knolle machen sich um 14.30 Uhr auf den Weg zu den Kindern, im Auftrag des Weihnachtsmannes manche Nuss zu knacken. „Christmas in Swing" heißt das Programm um 15.45 Uhr mit Andrej Hermlin und seinem Swing Dance Orchestra, die romantisch zurück in die 1930er- bis 50er-Jahre entführen. Schlagersänger Bernhard Brink löst sein Versprechen ein, das er vor der Corona-Pandemie abgab, und wird ab 17 Uhr ganz stark mit Hits aus seiner 30-jährigen Karriere auftrumpfen. Die Partyband Sowieso animiert um 18.15 Uhr mit 300 Songs im Gepäck die Hennigsdorferinnen und Hennigsdorfer zum weihnachtlichen Mitschwingen.

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit guter Laune und „Blechzeit", gefolgt vom Gospelquartett Potsdam um 13.30 Uhr und dem Zuckertraumtheater um 15.15 Uhr. „Wie-Wa-Weihnachswirbel" herrscht anschließend für alle Generationen auf der Bühne. Mit Alf Weiss und seiner charmanten weichen Stimme um 16.15 Uhr schwingt der Weihnachtsmarkt unter der großen Tanne in seine Endphase ein. The Singers lassen mit weihnachtlichen Klängen bis 19 Uhr das gemütliche Fest langsam ausklingen.

Vor allem Kinder dürften sich auf den Hennigsdorfer Weihnachtsmarkt freuen, fiel dieser doch in den Vorjahren bedingt durch die Pandemie zweimal aus. Fröhliche Gestalten und Fantasiefiguren unterhalten auf dem Markt und sind ein willkommenes Fotomotiv, ein großer Kunsthandwerker- und Geschenkemarkt erfreut die Gäste und lässt manche Geschenkesorge vergessen. Plätzchen dampfen frisch im Ofen der Wichtelwerkstatt, Basteleien entstehen unter fachkundiger Anleitung – alles kostenfrei. Duftender Punsch zieht über den Postplatz. An anderen Hütten warten besondere kulinarische Kreationen wie der Chimney-Cake und traditionelle Naschereien darauf, von den Gästen verkostet zu werden. An vielen Ecken lässt sich Kostbares erstehen und Unterhaltsames erleben.

Parallel zum Hennigsdorfer Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend, 3. Dezember, um 11 Uhr noch die gut zweistündige Weihnachts-Stadtrundfahrt mit Bürgermeister Thomas Günther zu erleben. Tickets dafür gibt es bereits im Vorverkauf in der Stadtinformation im Rathaus. Ebenfalls am Sonnabend, um 15 Uhr, wollen die Mädchen und Jungen, Musizierenden und Tanzenden, die in der Musikschule Hennigsdorf ihre Ausbildung genießen, mit einem schönen Programm im Stadtklubhaus in die Weihnachtszeit einstimmen.