Ausstellung »112 Jahre Freiwillige Feuerwehr« in Hennigsdorf eröffnet

Ausstellung »112 Jahre Freiwillige Feuerwehr« in Hennigsdorf eröffnet

Ausstellung »112 Jahre Freiwillige Feuerwehr« in Hennigsdorf eröffnet

Alte Feuerwache lädt zur Geschichtsreise zum Entdecken, Anfassen und Staunen

Diesmal gab es bei der Feuerwehr kein Wasser, sondern Sekt, mit dem feierlich auf die Eröffnung der Ausstellung im Hennigsdorfer Bürgerhaus I Alte Feuerwache angestoßen wurde (08.09.2021). Mit dieser Reise in die Vergangenheit möchte die Freiwillige Feuerwehr Hennigsdorf ihr 112-jähriges Bestehen feiern. Alles dreht sich bei der Ausstellung um die „1 1 2“, der Feuerwehrrufnummer, die Synonym ist für Hilfsbereitschaft und vor allem das Ehrenamt. Denn nichts geht ohne das Engagement der Frauen und Männer, die ohne auf die Uhr zu schauen, jederzeit da sind und ausrücken, wenn der Pieper am Gürtel summt.

Bürgermeister Thomas Günther hob bei der Ausstellungseröffnung genau diese selbstlose Arbeit der Kameradinnen und Kameraden hervor: „Wo sich so viel verändert hat seit 100 Jahren, ist die Freiwillige Feuerwehr eine verlässliche Konstante in der Stadt – und das seit genau 112 Jahren!“

Die Stadt Hennigsdorf möchte deshalb mit der aktuellen Imagekampagne die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr und das ehrenamtliches Engagement würdigen. Die Plakate sind seit zwei Wochen sehr präsent im Stadtbild. Auch auf der Website www.112prozent.info gibt es viel zu entdecken. Mit den neuen Motiven wird die erfolgreiche Werbekampagne von 2015 fortgesetzt, durch die in unglaublicher Weise die Mitgliederzahl um rund 40 auf heute 90 aktive Mitglieder gestiegen ist.

Die Schau in den Räumen der Alten Feuerwache zeigt die ganze Feuerwehrhistorie bis hin zu den heutigen Einsätzen, die bei Weitem nicht mehr nur mit Brandbekämpfung zu tun haben. Und es ist eine Ausstellung nicht nur zum Gucken, sondern zum Ausprobieren und Staunen, wenn man etwa merkt, wie schwer ein Druckschlauch in der Hand ist oder wie sich echte Feuerwehrstiefel anfühlen. Es ist auch eine Sammlung historischer Geräte, wie der Löschpumpe aus den 30er Jahren. An zwei Samstagen, am 11. September und am 09. Oktober, gibt es Sonderöffnungszeiten, bei denen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Innenhof ihre Arbeit präsentieren. Und natürlich gibt es eine Feuerwehrkinderspielecke und ein Quiz auch für die Erwachsenen. Also kommen Sie und lernen etwas über die „1 1 2“. Oder wissen Sie, wer der Heilige Florian war?

Die Ausstellung ist bis zum 17.10.2021 geöffnet im Bürgerhaus I Alte Feuerwache. Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten:
dienstags 14 –18 Uhr
donnerstags 10 –16 Uhr
sonntags 14 –17 Uhr